Cleo vom Nordlicht

ZB.Nr.: 1215/19, Braunschimmel, gewölft am 26.08.19
D1, AZP1 (Coronabedingt), SwII/ (Suchensieger mit 24 Monaten), LN, Vbr, HN, BP 

HD-A2
Formwert: SG-1 (mit 20 Monaten in der Altersklasse)

Auge: dunkel

Stockmaß: 60 cm

 

Vater: Illias Silesia, 0834/10
Mutter: Selin Silesia, 1101/14

 

Ahnentafel

 

Cleo ist eine fehlerfreie Hündin des Mittelschlags mit einem typvollen Hündinnenkopf, schönem dunklen Pigment und dunklen Augen. Sie ist eine sehr passionierte Hündin, die Ihrem Führer stets gefallen und dienen möchte. Ihre Führigkeit ist außergewöhnlich. 

 

Im Feld, im Wasser sowie bei Drückjagden besticht sie durch ihre sehr gute Nase, ihren besonders ausgeprägten Finderwillen, ihr enormes Durchhaltevermögen und ihre besondere Arbeitsfreude. Cleo gibt niemals auf! Im Wasser ist es ein Genuss, ihr zuzusehen- auch große Seen mit dichtem Schilf, werden unermüdlich systematisch durchgearbeitet! 

 

Auf der Wundfährte arbeitet sie mit außergewöhnlichem Finderwillen. Ihre Fährtensicherheit ist sehr gut und auch auf Hetzen kommt ihr ihre Schärfe sehr zugute. Bis zum Schmaltier hält sie alles fest.

 

Cleo verfügt über eine extreme Schwarz- und Raubwildschärfe. Am Schwarzwild arbeitet sie hart, aber nie kopflos. Sauen bis 40 kg werden kompromisslos gebunden. Ihre Raubwildschärfe stellt sie Woche für Woche in unserem Revier unter Beweis.

 

Sie jagt verlässlich spur- und fährtenlaut und sichtlaut.

  

Im Alltag ist sie ruhig und stets freundlich zu Erwachsenen und Kindern und ist mit Artgenossen vollkommen verträglich. Cleo ist eine sehr angenehme Hündin, die sofort umschalten kann, wenn es los zur Jagd geht, aber auch zufrieden ist, wenn sie mal mehrere Tage ohne Jagd ist.