Wurfplanung Frühjahr 2019 (2)

Wir planen für Anfang 2019 die Verpaarung von Selin Silesia mit Waldor KS von der Fuchshöhe.


Beide Hunde haben eine enorme Wildschärfe und jagen hart an Schwarzwild. Sie beeindrucken mit sehr viel Passion und Jagdverstand bei guter Führigkeit. Selin Silesia bringt einen absolut verlässlich Spurlaut mit.

 

Wir erwarten formwertlich hoch stehende und einheitlich leistungsstarke Hunde in allen denkbaren Farbschlägen,

die bei der Jagd auf Schwarzwild, bei Nachsuchen sowie im Feld und im Wasser gleichermaßen überzeugen und auch im Alltag begeistern werden.

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns rechtzeitig unter Kontakt.

Selin Silesia

ZB.Nr.: 1101/14, Braunschimmel, gewölft am 19.05.14
D1 (Suchensieger, Nase 4h, Suche 4h), S1, VGP-2, SwI (Suchensieger), BTR, LN, HN, Saujager

 

HD-A2
Formwert: SG

Auge: mittel

Stockmaß: 62 cm

 

Vater: Eiko KS von der Zista, 9003/08
Mutter: Flori Silesia, 202/09

 

Ahnentafel

 

Selin ist eine substanzvolle Hündin des Mittelschlags mit passendem Kopf und schönem dunklen Pigment.

 

Sie ist eine ruhige und ausgeglichene Hündin, die Ihrem Führer gefallen möchte. Im Feld, im Wasser sowie bei Drückjagden und auf Nachsuchen besticht sie durch ihre sehr gute Nase, ihren besonders ausgeprägten Finderwillen und ihr enormes Durchhaltevermögen. 

Selin verfügt über eine extreme Schwarz- und Raubwildschärfe. Am Schwarzwild arbeitet sie hart, aber nie kopflos.

Sie jagt sicher spur- und sichtlaut.

 

Im Alltag ist sie stets freundlich zu Erwachsenen und Kindern und ist mit Artgenossen vollkommen verträglich. 

Waldor KS von der Fuchshöhe

ZB.Nr.: 0836 /13, Schw.m.Brfl, gewölft am 13.05.2013

D1, S1, HZP-189 Pkt, VGP1/ 324 Pkt, SwI, Vbr, BTR, LN, HN

 

HD-B1, OCD-frei

Fw: SG

Auge: dunkel

Stockmaß: 66 cm

 

Vater: Male KS vom Delme Horst, 0071/07

Mutter: Bria KS Contiomagus, 0362/09

 

Ahnentafel

 

Waldor von der Fuchshöhe ist ein wunderschön modellierter Rüde des Mittelschlages (66 cm) mit sehr guter Aufrichtung, bester Winkelungen und korrektem Gangwerk. Der nervenstarke Rüde jagt kompromisslos an Sauen und Raubwild. Dabei hält er stets engen Kontakt zum Führer.

 

Er besticht durch seine jagdliche Intelligenz, Führigkeit und exzellente Feldmanieren. Absolute Passion und Härte zeigt er auch bei der Wasserarbeit, wobei er auch hier immer sehr gut zu lenken ist.

 

Auf der IKP 2015 und der Dr. Kleemann 2016 konnte er mit seiner Erstlingsführerin alle Fächer sehr gut bestehen. Sein ausgeglichenes Interieur und seine enorme Wildschärfe machen den Rüden in der Praxis zu einem in allen Situationen zuverlässigen Jagdkameraden.

 

In unserem Schwarzwildrevier stellt er ständig seine hervorragenden jagdlichen Eigenschaften unter Beweis und leistet ebenso überzeugende Arbeit bei Nachsuchen. Die Geschwisterleistung (3 x Kleemann 2016) ist in jeder Beziehung ohne Fehl und Tadel.

 

Besitzerin: Katharina Stinnes